Availability

We are sorry, this accommodation is not available to book at the moment

Allgemein

Check-in Zeit

Flexible

Check-out Zeit

Flexible

kurze Beschreibung

Wunderschönes und neues Gruppenhaus, welches durch seine Lage, sowie seiner hochwertigen Ausstattung besticht und sich, bedingt durch die behindertengerechte Einrichtung, hervorragend für integrative Freizeiten und Familienfreizeiten im kleinen Rahmen eignet.

Unterkunft

  • am Meer
  • Behindertenfreundlich
  • bis 20 Personen
  • Freizeitmöglichkeiten am Haus
  • HP/VP möglich
  • Selbstversorgung möglich

Ausstattung

Kapazität:

0 - 16 Schlafplätze in 8 Räumen: 2x1, 6x2 & Schlafgalerie, behindertengerecht für max. 4 Personen in 1 Zimmern

Im Haupthaus sind zwei Einzelzimmer und insgesamt fünf Schlafzimmer für jeweils 2 Personen, teilweise ausgestattet mit Einzelbetten oder einem Doppelbett oder mit einem Etagenbett.
Im Nebengebäude gibt es ein Schlafzimmer für zwei Personen und eine (offene) Schlafgalerie mit zwei Betten.

Aufenthaltsräume:

Im Haupthaus gibt es einen stilvoll eingerichteter, großzügiger Wohnraum mit Holzofen, sowie großem Esstisch und ein weiterer Aufenthaltsraum mit gemütlichen Sitzmöglichkeiten. Das Nebengebäude verfügt über einen Wohn- / Essraum.

Küche:

Großer Gasherd mit Backofen, zwei Kühlschränke, Geschirrspül- und Waschmaschine, Kaffeemaschine, Mikrowelle uvm.

Besondere Räume:

Ein Bad (Haupthaus/DG) ist ausgestattet mit Sauna und Ruhebereich.

Bettenplan

Ort / Lage

Das Gruppenhaus befindet sich am Ende einer Sackgassenstraße, inmitten von Feldern, in einer kleinen ruhigen Ferienhaussiedlung, außerhalb von Stove – einem Ortsteil von Blowatz. Hier können Kinder ungestört spielen, Radfahren uvm. und zudem sind es nur 300 mtr. bis zum naturnahen Ostseestrand. Stove, ein kleines Dorf am Salzhaff, liegt in einer ruhigen Bucht der Ostsee, zwischen Wismar und Rerik. Eine Mühle und ein Dorfmuseum bilden das Herz des Dorfes. 

DEUTSCHLAND NORD OSTEN

DEUTSCHLAND NORD OSTEN

Der Begriff Norddeutschland (umgangssprachlich oft kurz als der Norden bezeichnet) beschreibt ein geografisch nicht exakt definiertes Gebiet innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Meistens bezeichnet man damit Gebiete, die ursprünglich durch die niederdeutsche Sprache, umgangssprachlich „Plattdeutsch“ genannt, geprägt wurden und die im Norddeutschen Tiefland liegen.

Die norddeutsche Identität bezieht sich neben der hier ursprünglich gesprochenen gemeinsamen Sprachform auf Aspekte der Geschichte, beispielsweise im Zusammenhang mit der Hanse, auf die Mentalität, auf kulturelle und landschaftliche Gemeinsamkeiten sowie oft auf die zumindest als solche empfundene Nähe zum Meer. Innerhalb Norddeutschlands bestehen als Unterteilungen beziehungsweise Übergangsbereiche zu Nachbarregionen die Großräume Nordwestdeutschland und Nordostdeutschland.

Quelle: "Wikipedia"

Geschichte

Geschichte

In den Gebieten Norddeutschlands bestanden und bestehen verschiedene Staaten und subnationale Entitäten, die historisch nie eine nach außen abgegrenzte Einheit bildeten. Gemeinsam war ihnen aber die Zugehörigkeit zum Norddeutschen Bund und zu den ab 1871 bestehenden deutschen Staaten, zu denen aber auch Gebiete im Zentrum und im Süden Deutschlands gehörten. Die städtischen Zentren HamburgBremen und lange auch Lübeck besitzen eine lange Geschichte als unabhängige Stadtstaaten. Die sie umgebenden übrigen norddeutschen Gebiete sind bis heute meistens eher ländlich geprägt und standen häufig unter der Herrschaft von Monarchen außerhalb des deutschen Sprachraums. So wurde Schleswig-Holstein vom dänischen Monarchen regiert, während Gebiete wie Bremen-Verden oder Wismar zeitweise unter schwedischer Herrschaft standen. Schleswig war im Gegensatz zu Holstein nicht Bestandteil des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation. In Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen existierten verschiedene Kleinstaaten. Das Königreich Hannover wurde lange in Personalunion mit Großbritannien regiert, bevor es einen eigenen König erhielt und als Folge des Deutschen Krieges 1866 von Preußen annektiert wurde. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Hannover als Land wiedererrichtet, bevor es sich mit Oldenburg, Schaumburg-Lippe und Braunschweig zum Land Niedersachsen vereinigte. Das heutige Mecklenburg-Vorpommern ging aus den vorherigen Ländern Mecklenburg-Schwerin und Mecklenburg-Strelitz und den westlich der 1945 gezogenenen Grenze gelegenen Teilen der preußischen Provinz Pommern hervor. Bis 1990 gehörte das Gebiet Mecklenburg-Vorpommerns zur DDR.

Quelle: "Wikipedia"


Read more

Aktivitäten

Integrative Gruppen sind herzlich willkommen, denn beide Wohneinheiten wurden behindertengerecht ausgebaut und verfügen über rollstuhlgerechte Bäder, sowie Notschalter.
Das große Haus hat im Erdgeschoss ein angepasstes Gäste-WC und verfügt über einen Treppenlift der ins 1. Obergeschoss führt. Hier befindet sich ein behindertengerechtes Bad mit begehbarer Dusche und ausreichend Halterungen. Alle Schlafzimmertüren haben eine Durchgangsweite von 1 mtr.
 

Preisinformationen

Zusatzinformationen

Das gesamte Gruppenhaus ist rollstuhlgerecht eingerichtet und verfügt im Haupthaus über einen Plattformlift.